Logo Sütel50
Rubrik Das Haus am Meer Rubrik Das Haus am Meer Rubrik D'rum 'rum Rubrik Buchung
Rund um's Haus am Meer

Wassersport

Das Revier rund um die Halbinsel am Fehmarnsund ist ideal für unterschiedlichste Wassersportarten: ruhige Buchten zum Angeln (die Hochsee ist auch nicht weit), gleich mehrere Hotspots zum Kiten, und jede Menge Ziele und Routen zum Segeln. Wer auf die Ostsee will, muß hier an die Ostsee fahren!

Ihr eigenes Segelboot vorausgesetzt, können Sie damit vor dem Haus ankern, oder im Yachthafen Großenbrode (ca. 4 km vom Haus entfernt) anlegen oder eines Mieten. Hier befindet sich ebenfalls eine Segel- und Surfschule, Segel-, Motorboot- und Jetski-Verleih (weiter zur Marina Großenbrode).
Die Windgeister in Orth auf Fehmarn (25 Autominuten) bringen Ihnen das Kiten bei! – Wie bitte? Ach so, na dann leihen Sie sich dort eben nur die Ausrüstung (weiter zu den Windgeistern)!
Aus dem Orther Hafen startet täglich eine Hochsee-Angel-Tour (weiter zur MS Antares).

Sport an Land

Über den Küstenwanderweg, der direkt am Garten entlang läuft können Sie sofort loswandern: in jede Richtung können Sie die die Halbinsel um- und überwandern. Das von Landwirtschaft und Fiehzucht gepägte Land läßt sich über Wiesen, durch Wäldchen oder auf Feldwegen zufuß oder mit dem Fahrrad erobern. Vielleicht finden Sie ja noch ein verstecktes Herrenhaus in dem es spukt? Ideale Routen zum Inline-Skaten, Skaten (in Großenbrode gibt's auch einen Platz) sind genauso zu finden, wie Rennradstrecken oder leichtes Cross-Country.

Da wo die Sonne untergeht, in Weissenhäuser Strand, können Sie am Strand reiten. Auch sonst finden sich viele Reithöfe in der Umgebung.
Wer höher hinaus will muß nach Burgstarken auf Fehmarn: Am alten Getreidesilo können Sie Ihre Schwindelfreiheit bis 40 Meter in die Höhe testen, nämlich beim Klettern (weiter zu Silo Climbing Fehmarn).

Wenn's regnet

...kann man nur die falschen Klamotten anhaben! Nicht richtig? Dann machen Sie eben etwas drinnen: zum Beispiel können Sie das neue Meereszentrum in Klaustorf (etwa 3 km - hier geht's zum Meereszentrum) besuchen – das lohnt sich auch bei gutem Wetter, denn dann können Sie auf den „Aufklärungsturm A“, den Aussichtsturm, klettern –, oder das Meeresaquarium auf Fehmarn (Burg). Wenn Ihnen das zu provinziell ist, gehen Sie am besten ins Bistro am Großenbroder Yachthafen und loggen Sie sich ins Internet ein (T-Hotspot) – bei gutem Wetter empfehlen wir Ihnen sich auf einen der Stege zu setzen, das W-LAN reicht ein ganzes Stück – schöner geht surfen nicht? Nagut, dann brauchen sie aber auch kein Internet!
Wenn Sie ins Kino gehen wollen, Suchen Sie das Filmtheater in Burg auf. Ein Lichtspielhaus der alten Schule, frisch renoviert, aber sehen sie selbst... (weiter zum Filmtheater Burg)
Ist Ihnen der Lesestoff ausgegangen? Sie finden kein passendes Buch in der Hausbibliothek? Sie können die Hausordnung schon auswendig? Dann besuchen Sie die Buchhandlung „Ton und Text“ in Heiligenhafen (weiter zu Ton & Text) oder stöbern Sie im Kaufhaus Stolz, in der Zeitschriften-Abteilung, die Auswahl hier ist nicht atemberaubend, aber ganz ordentlich.

Kultur

In den Sommermonaten ist das Konzertangebot sehr vielfältig, schließlich war schon Jimi Hendrix auf Fehmarn. Hierfür schauen Sie am besten in der Inselzeitschrift. Die liegt in jedem Laden aus, der was auf sich hält, so auch im Café liebevoll, in Burg auf Fehmarn: Hier gibt es nicht nur den besten Kuchen der Insel, Frühstück am Morgen danach oder Snacks zwischendurch, sondern auch ordentlich Kultur am Abend. Finden Sie also nichts im Programm, bleiben Sie gleich dort (weiter zum Café Liebevoll)!

Kulinarisch

Wo sie den besten Kuchen bekommen, wissen Sie ja schon. Aber Abends braucht's was ordentliches, wie zum Beispiel ein Steak, eine Grillwurst oder einfach nur eine Rindersalami. Und die bekommen Sie von nichts weniger als dem besten Rindfleisch in Ostholstein, bei Galloways Best, in Klausdorf. Überzeugen Sie sich bitte selbst, beim Hofverkauf, Samstags, 16 Uhr (weiter zu Galloway's Best)!
Gut, Sie kochen nicht selbst, sie wollen nicht grillen, dann müssen Sie bekocht werden. Das werden Sie, wenn Sie nicht weit wollen, im Restaurant Spinnaker (ca. 250 Meter), dem Salzspeicher (7 km) oder der Fisch-Hütte (ca. 5 km) in Heiligenhafen.

Sollten Sie etwas besonderes suchen und bereit sein 45 Minuten Auto zu fahren, müssen sie dringend das Hotel & Restaurant Ole Liese auf Gut Panker besuchen – vielleicht der schönste Ort im Osten Schleswig-Holsteins. Falls es etwas geselliger zugehen sollte, als die Polizei erlaubt, steigen Sie in das angeschlossene Hotel ab.

Richtung Süden, wieder 45 Minuten mit dem Auto, finden Sie das Ristorante Portobello, in Timmendorfer Strand. Hier gibt es, und das ist keine Übertreibung, die beste moderne, italienisch-mediterrane Küche und die besten italienischen Weine in ganz Ostholstein (weiter zum Portobello). Reservierung hier, wie in der Olen Liese, dringend empfohlen!

Einkaufen

Wo es Rindfleisch gibt, das haben wir schon erörtert. Übrigens: im Herbst und Winter gibt es bei Galloway's Best, in Klaustorf, auch Wildfleisch aus der Region. Wenn Sie etwas für Ihr Zuhause mitnehmen wollen, bekommen Sie auch Tiefkühlware, die sie zeitnah bei Ihrer Rückreise abholen können. Auf der Suche nach dem besten Schwein sind wir noch, dafür fällt es bei Fisch natürlich ganz leicht: die Fischhallen in Heiligenhafen. Hier können Sie auch Essen, den tagesfrischen Fisch aus der Ostsee, oder zubereitet, auch zum mitnehmen.

Den frühen Wurm fängt der Fisch, nein, die Frühaufsteher bekommen den besten Fisch! Denn mit ein bisschen Glück können Sie auf einen der Fischer stoßen, der seine Ware der Fischhalle verkauft. Sie müssen aber rechtzeitig sein, denn wenn die Ware erstmal abgenommen ist, gibt's nichts mehr – und die besten Fänge hätten Ihre sein können. Für Fisch gilt: je früher am Tag, so frischer der Fisch!

Mittwochs und Freitags ist Markt in Heiligenhafen. Hier bekommen sie alles, was die Region hergibt und so manches mehr. Obst und Gemüse bekommen Sie in den Sommermonaten auch am Hafen, beim Händler.

Frische Brötchen gibt's gleich um die Ecke: Im Edeka auf dem Campingplatz (etwa 100 Meter). Beachten Sie hier bitte, daß die Öffnungszeiten ähnlich eigenwillig sind, wie das Sortiment. Wenn Sie eine Bäckerei (7 km) suchen, finden Sie diese in Heiligenhafen: Landbäckerei Puck, hat auch sonn- und feiertags geöffnet (weiter zur Bäckerei Puck).

Alles andere und noch viel mehr gibt's natürlich im Supermarkt: famila hat, wie auch Edeka Jens, an vielen Sonn- und Feiertagen geöffnet. Das ist saisonabhängig – in der Hauptsaison sind die Läden tagsüber immer geöffnet. Am Karfreitag sind die Läden generell geschlossen, am 1. Mai dürfen nur Inhaber arbeiten und öffnen.
Kaminholz bekommen Sie im hagebaumarkt: Sonntags geschlossen, dafür werktags.

Ansonsten gibt es nichts, was es nicht gibt, in Heiligenhafen: Lidl, Sky, Aldi, Getränkemarkt, Modeläden, 1-Euro-Läden, Alkoholmärkte, Nippes und Devotionalien. Die nächste Tankstelle (etwa 5 km) ist, das wollen wir nicht vergessen, die Avia-Tankstelle. In der Hauptsaison ist sie rund um die Uhr geöffnet.

Bildergalerie